Antiquariat & Auktionshaus Wolfgang Huste

Versteigerung einer hochwertigen Kunstsammlung am 22.10.2016 in Rheinbach (Scherbach)

Am Samstag, 22. 10. 2016, wird unser Auktionator Wolfgang Huste eine Kunstversteigerung  in Rheinbach (Ortsteil Scherbach), durchführen. Die genaue Adresse wird auf Anfrage gerne mitgeteilt! Die Vorbesichtigung findet am selben Tag an Ort und Stelle von 10 bis 14 Uhr statt. Versteigerungsbeginn: um 14 Uhr. Es handelt sich um eine freiwillige Versteigerung im fremden Namen und fremde Rechnung. Zum Ausruf kommen insgesamt 113 Positionen (moderne Grafiken, einige Gemälde und kleinere Kunstobjekte). Die in der Versteigerungsliste aufgeführten Preise sind Limit-, also Ausrufpreise in Euro-Währung. Auf den jeweiligen Zuschlagpreis kommt ein Aufgeld in Höhe von 15% (Versteigerervergütung). Auf das Aufgeld die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von zur Zeit 19%. Weiterhin werden Großkonvolute an Balkon-, Terrassen- und Zimmerpflanzen in dekorativen Pflanzgefäßen zum Ausruf kommen. Die Liste der Objekte kann auf Wunsch per PdF Datei zugeschickt werden. Hier eine Auswahl von Fotos der Objekte: Fotos Scherbach Zum Ausruf kommen unter anderem auch Werke von: tina-wedel-auktion-witzke Tina Wedel  Zu der Ausstellung "Rhythmus und Farbe", in der Tina Wedel 57 Arbeiten zeigte, schrieb die Bonner Kunst-Kritikerin Gudrun von Schönebeck in einem Artikel vom 28.6.2011 u.a. über Tina Wedel: "... Die Bonnner Künstlerin verfügt über ein vielseitiges künstlerisches Repertoire, von Zeichnung und Malerei bis hin zu großen Installationen... Dass die Künstlerin in der Lage ist, ihre Bildsprache ständig weiter zu entwickeln, zeigen vor allem die in diesem Jahr entstandenen Blätter. Wedel verwendet Tusche auf Papier oder mischt Acryl, Kreide, Papier und Zellstoff auf der Leinwand.  Das Zusammenspiel des leichten, freien Gestus, insbesondere bei den Tuschezeichnungen, einer technischen Versiertheit und der langjährigen künstlerischen Erfahrung bringen erstaunlich schwungvolle und dennoch streng rhythmisierende Ergebnisse in pulsierender Lebendigkeit hervor..." Dieter Rübsaamen  Dieter Rübsaamen (* 24. August 1937 in Wiesbaden) ist ein deutscher Maler und Grafiker. Seit 1962 war er auf ca. 100 Ausstellungen im In- und Ausland vertreten. 1990 erhielt er ein Kunststipendium der Stadt Bonn. Seine letzte größere Ausstellung war 2005 im Goethe-Institut Bonn in Zusammenarbeit mit dem Bonner Kunstverein. Seit dem 19. August 2007 stellt er im Künstlerforum Bonn unter dem Titel Dem Unsichtbaren lauschen - Werkgruppen 1957 bis 2007 aus. Die Bundesstadt Bonn ehrte ihn 2008 für sein Lebenswerk mit der Verleihung der August-Macke-Medaille. Dieter Rübsaamen lebt in Bonn. Hier der Link zu den Fotos: https://goo.gl/photos/hfdKfB7f2i6w5Ti36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.