Antiquariat & Auktionshaus Wolfgang Huste

Skulptur „Der Morgen“ von Walther Kniebe (Dortmund 1884 – 1970 Bad Honnef)

    Walther Kniebe (Dortmund 1884 - 1970 Bad Honnef) Walther Kniebe, der an der Düsseldorfer Kunstgewerbeschule Bildhauerei studiert hatte, nahm mit seinen Plastiken 1912 an der berühmten Kölner Sonderbundausstellung und 1914 an der Ausstellung "Rheinische Expressionisten" der Galerie Flechtheim in Düsseldorf teil. Eine Ausstellung 1922 in der Dresdener Galerie Ernst Arnold führte zu seinem künstlerischen Durchbruch. Von den Nationalsozialisten verfemt, wandte er sich 1940 von der Bildhauerei ab und widmete sich fortan seinem malerischen, anthroposophisch geprägten Werk. Eine umfassende Ausstellung seiner Gemälde fand 1955 im Städtischen Museum Braunschweig statt. Die Skulptur "Der Morgen" von Walther Kniebe (1884 - 1970) wurde im Zweiten Weltkrieg durch einen Bombenangriff vollständig zerstört. Der Künstler hat nach 1945 noch einmal die gleiche Skulptur nahezu identisch mit der zerstörten Vorgängerskulptur in gleicher Größe und Machart hergestellt. Diese Skulptur befindet sich in meinem Besitz (siehe zweites Foto von oben). Sie ist signiert und mit "Der Morgen 2" betitelt. Es handelt sich also um ein Unikat. Verkauf gegen Höchstgebot. VHB: 2500 Euro Weitere Informationen unter http://www.mucherwiese.de/walter-kniebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.