Antiquariat & Auktionshaus Wolfgang Huste

Gemälde „Kaffeehaus“ von Hans J. BECKER

Hans J.Becker entstammt einer Künstlerfamilie und wurde 1928 in Berlin geboren. Nach Abschluß des Studiums bei Prof. Fritz Behn entwickelte der Künstler seinen eigenen Stil, wobei er sich dem geistigen Erbe der Impressionisten verbunden fühlt.
Gemälde Kaffeehaus Becker

Preis 780 € signiert, Becker, um 1950

Hans J. Becker entstammt einer Künstlerfamilie, sein Vater war Opernsänger am Weimarer Staatstheater. Er wurde 1928 in Berlin geboren. Bereits als Kind zeigte sich sein großes Talent zu zeichnen und zu modellieren. So war es nur logisch, daß er nach Abschluß der Schule ein Studium der „Schönen Künste“ begann und mit Erfolg abschloß; dabei war er einer der Lieblinge von Prof. Fritz Behn. Bei Hans J. Becker handelt es sich um einen sehr vielseitig begabten Künstler. Er versteht es nicht nur mit Pinsel und Farbe meisterhaft zu arbeiten, er ist auch ein brillianter Zeichner und Radierer. Die Skala seiner Motive ist demnach sehr weit gespannt: Südliche Motive, Landschaften, Interieurs, Portraits, aber auch Tierstudien, die er mit lockerer Hand und ohne Korrektur entwirft. Dabei fühlt er sich dem geistigen Erbe der Impressionisten verbunden und seine Farbgebung wird geprägt von dem Spiel des Lichtes. In den Jahren seines Schaffens hat Hans J. Becker an unzähligen Einzel- und Gruppenausstellungen in der ganzen Welt teilgenommen und seine Werke sind in den renommiertesten Sammlungen und Galerien zu finden.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.